Porsche Logo Plagiate

Sicher, hier gehen die Meinungen weit, weit auseinander. Darf, oder sollten auf einem Replika die entsprechenden Logos wie beim Original angebracht sein? Unabhängig davon, dass man den Unterschied vom Replika zum Originalfahrzeug relativ schnell feststellen kann, bin ich der Meinung, dass es eben eine Kopie eines Klassikers ist. Und zu einer guten Kopie gehören eben auch die entsprechenden Logos und Schriftzüge. Ist das Legal? Ich bin der Meinung, dass ich ja auch an einen Opel ein Ferrari Logo montieren kann. Solange man bei einem Verkauf des Fahrzeuges nicht hergeht und dem potenziellen Käufer glaubhaft machen möchte, dass es sich um einen originalen Porsche handelt, ist meiner Meinung nach alles in Ordnung. Aber das muss jeder für sich selbst wissen. Was ich allerdings überhaupt nicht unterstützen, sind Fälschungen von Logos. Wenn man der Meinung ist, Porsche Logos an seinem Fahrzeug anbringen zu müssen, dann aber bitte auch originale Logos von Porsche, zu mindestens aber von Porsche lizenzierte Logos. 

An meinem Fahrzeug waren bei Abholung zum einen die „Speedster“-Schriftzüge an den vorderen Kotflügeln angebracht, der „Super 1600“- Schriftzug am Heck und „Porsche“-Logos auf den Radkappen. Zu den letztgenannten lasse ich zunächst einmal ein Bild sprechen, denn Bilder sagen da ja bekanntlich mehr als tausend Worte 🙂

Auf den ersten Blick sieht es dem Original ähnlich. Schaut man aber mal genauer hin, fehlt der „Porsche“ Schriftzug, „Stuttgart“ wird auch nicht erwähnt und das „kräftige“ Porsche-Pferd gleicht ehr einem grob-pixeligen, fettem Brauereigaul. Vom reinen Material her sind die Logos nicht mal schlecht gemacht, und stehen dem Original in fast nichts nach, bis man auf Details achtet 😉 Um es kurz zu machen, ich habe diese Dinger entsorgt…

Also habe ich mich nach neuen Logos umgeschaut. Ja, wer diese Dinger im Original schon einmal gekauft hat, weiß, das wird teuer. Ich bin fündig geworden und konnte den Preis noch etwas verhandeln. Hier also dann das Original im neuwertigen, gebrauchtem  Zustand:

Dem „Super 1600“-Schriftzug sowie den „Speedster“-Schriftzügen auf den Kotflügeln, sieht man an der Materialstärke und an den ausgearbeiteten Details optisch sofort an, dass es billig nachgemachte Fälschungen sind. Den Unterschied habe ich mal versucht auf einem Foto einzufangen. Am Fahrzeug der original „Super 1600“-Schriftzug und in meiner Hand (davor, bzw. unten im Bild) die Fälschung.

Die Radien stimmen nicht, die Qualität ist generell viel schlechter, der Schriftzug wirkt grob ausgesägt, die Vergoldung ist heller und das Material ist wesentlich dünner. Wurde ebenfalls entsorgt… 🙂

War der Beitrag hilfreich?

Bitte bewerten...

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

Bisher wurde der Beitrag nicht bewertet

, , , , markiert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.